aktBuerg

Aktive Bürger =
Starke Kommunen

In den letzten Jahren ist in Hessen ein beispielhaftes Netz von bürgerschaftlichen Initiativen entstanden. In Zeiten immer knapper werdender öffentlicher Haushaltsmittel haben die Bürgerinnen und Bürger die Notwendigkeit erkannt, in ihrer Kommune selbst "mit anzupacken".

In Hessen sind rund 2 Millionen Menschen ehrenamtlich tätig. Neben der freiwilligen Feuerwehr engagieren sich die Bürgerinnen und Bürger in Vereinen und Organisationen im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich. Viele Menschen wollen sich allerdings nicht mehr in fest gefügten Strukturen engagieren. Sie wollen vielmehr punktuell und auf Zeit mitarbeiten.

Der Hessische Städte- und Gemeindebund möchte das in den Mitgliedskommunen bereits vorhandene bürgerschaftliche Engagement bekannt machen und den Anstoß, aber auch Unterstützung geben, dass in möglichst vielen Gemeinden und Städten der freiwillige Einsatz der Bürger gefördert wird.

Hier im Internet und in der "Hessischen Städte- und Gemeindezeitung" wird auf beispielhafte Initiativen aufmerksam gemacht und zum Erfahrungsaustausch eingeladen.

 

Aktive Bürger

Datenschutz für Vereine

Seit dem 25.05.2018 gilt die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in den Staaten der Europäischen Union. Sie schreibt das bisherige Datenschutzrecht fort und enthält zusätzlich einige Änderungen und Erweiterungen. Somit gibt es rund um die Umsetzung der Verordnung eine Reihe von Fragen, die auch für Ehrenamtliche von Interesse sind.

Nunmehr eine Informationsbroschüre zum Thema „Europäische Datenschutzgrundverordnung“ für die hessischen Vereine unter
https://www.gemeinsam-aktiv.de/start
zum Download bereit. Um Vereinsvorständen den Einstieg in die DS-GVO zu erleichtern, erhalten diese anhand von Fragen aus der Praxis, anschaulichen Beispielen und weiterführenden Hinweisen einen guten und verständlichen Überblick für die tägliche Vereinsarbeit.