signet-hsgb-4c-xl

Pressemitteilungen

    VORBILDLICHE KOMMUNALE PROJEKTE MIT SPAR-EURO AUSGEZEICHNET

    Mühlheim am Main. Bund der Steuerzahler Hessen und Hessischer Städte- und Gemeindebund würdigen Beispiele für interkommunale Zusammenarbeit und die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements. 

    Der Bund der Steuerzahler (BdSt) Hessen und der Hessische Städte- und Gemeindebund (HSGB) haben heute in Wiesbaden den Spar-Euro an ausgewählte hessische Kommunen verliehen. Mit dieser Auszeichnung werden Städte, Gemeinden oder Landkreise geehrt, die durch wirtschaftliches Verhalten der Verwaltung, die Förderung des Engagements der Bürger und Vereine oder durch interkommunale Zusammenarbeit positive Beispiele geben. Einen Spar-Euro und eine Ehrenurkunde erhielten die Stadt Eltville (Rheingau-Taunus-Kreis), die Stadt Mühlheim am Main (Landkreis Offenbach), die Gemeinden Allendorf (Eder) und Bromskirchen (beide Landkreis Waldeck-Frankenberg) sowie die Stadt Bad Nauheim (Wetteraukreis). 

    Eltville wurde für die Förderung ehrenamtlichen Engagements durch das dortige EhrenamtsBüro ausgezeichnet. Die Einrichtung koordiniert das Freiwilligenengagement in der Stadt, indem es interessierte Bürger und Unterstützung suchende Organisationen zusammenbringt. Gleichzeitig ist das EhrenamtsBüro Anlaufstelle für die Förderung und Qualifizierung ehrenamtlich Tätiger in der Stadt am Rhein. In Zeiten leerer öffentlicher Kassen trägt freiwilliges Engagement der Bürger dazu bei, Kosten zu sparen und die Kommune dennoch attraktiv zu halten. 

    Mühlheim am Main erhielt einen Spar-Euro für das Projekt „Wir bauen Brücken – Freundeskreis für Flüchtlinge“, das Asylbewerber in der Stadt begleitet und integriert. Ehrenamtlich tätige Bürger helfen den Flüchtlingen unter anderem dabei, den Alltag in einem für sie fremden Land zu meistern oder die Sprache zu erlernen. Der selbstständig und spendenfinanziert arbeitende Freundeskreis trägt dazu bei, das Thema Flüchtlinge in der Stadt positiv zu besetzen und entlastet gleichzeitig im Sinne der gesellschaftlichen und sozialen Prävention die Stadtkasse. 

    Allendorf (Eder) und Bromskirchen wurden für ihre interkommunale Zusammenarbeit geehrt. Die beiden Gemeinden im Landkreis Waldeck-Frankenberg arbeiten schon länger in den Bereichen Gemeindekasse, Personalverwaltung und Standesamt zusammen. Nun wird eine noch weitergehende Verwaltungsgemeinschaft aufgebaut, sodass nahezu alle Verwaltungsaufgaben gemeinsam erledigt werden. Die dabei entstehenden Synergieeffekte sorgen für deutliche Einsparungen und entlasten so die Haushalte beider Gemeinden. 

    Bad Nauheim erhält einen Spar-Euro für die Organisation eines Atemschutzgeräteverbunds im Wetteraukreis. Die hauptamtlichen Feuerwehrleute der Kurstadt übernehmen Ausgabe und Wartung der Geräte der Feuerwehren im Landkreis. Dadurch stehen nicht nur bessere, hochmoderne Geräte zur Verfügung, sondern es werden auch Kosten gespart.

    Alle Preisträger erhielten je eine Plakette mit einem symbolischen Preisgeld von einem Euro und eine Urkunde. Mit der Auszeichnung sollen nicht nur Dank und Anerkennung ausgedrückt, sondern auch andere Städte, Gemeinden und Landkreise zur Nachahmung ermutigt werden. 

    Der Spar-Euro wurde insgesamt zum vierzehnten Mal verliehen. Die Ehrung fand in den Räumen der SV SparkassenVersicherung in Wiesbaden statt. BdSt Hessen und HSGB hatten zuvor alle hessischen Städte, Gemeinden und Landkreise dazu aufgerufen, sich mit ihren Projekten zu bewerben. Eine unabhängige Jury wählte schließlich die Preisträger aus. In der Jury haben Claudia Koch, Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Hessen, Burkhard Köhler, Präsident des Steuerberaterverbandes Hessen, Joachim Papendick, Vorsitzender des BdSt Hessen, Andreas Pittner, Geschäftsführer der SV-Kommunal GmbH, ein Tochterunternehmen der SV-Sparkassen Versicherung, Karl-Christian Schelzke, Geschäftsführer des HSGB, Claus Spandau, Leiter des Kompetenzzentrums interkommunale Zusammenarbeit sowie Berthold Tritschler, Betriebsdirektor des Hessischen Rundfunks, mitgewirkt.

    PM03032015