Das Wiesbadener Gespräch

Im Wiesbadener Büro des Hessischen Städte- und Gemeindebundes diskutiert Karl-Christian Schelzke, der Geschäftsführer des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, mit Persönlichkeiten aus Gesellschaft und Politik über aktuelle kommunalpolitische Fragen. Die „Wiesbadener Gespräche“, die in der Hessischen Städte- und Gemeindezeitung dokumentiert werden, verstehen sich als eine Anzeige von Themen, die in unserer Gesellschaft jenseits der Tagespolitik große Bedeutung haben.

Das Wiesbadener Gespräch

Ländliche Räume, Zuwanderung und gesellschaftliche Rollen

Mit Professor Dr. Jürgen ARING, Vorstand des vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung, sprach SCHELZKE über die Krise der repräsentativen Demokratie, über ländliche Räume, Zuwanderung und die Rolle zivilgesellschaftlicher Kräfte in den Kommunen.

Lesen Sie mehr