Zukunft des ländlichen Raums

Positionspapier "Ländliche Räume als Innovationsräume stärken!"

 

Mit dem Positionspapier des Deutschen Städte- und Gemeindebundes soll ein bewusster Kontrapunkt zu dem weit verbreitenden Leitbild gesetzt werden, dass sich innovative Entwicklungen lediglich in Metropolen vollziehen. Es trägt den Titel „Ländliche Räume als Innovationsräume stärken!“.

Mit dem Positionspapier sollen im Interesse ...

Lesen Sie mehr

Dorfentwicklung in Hessen – Evaluationen und Weiterentwicklung der gesamtkommunalen Verfahren

Dorfentwicklung in Hessen soll dazu beitragen, die Dörfer im ländlichen Raum als attraktiven, lebendigen Lebensraum zu gestalten und ihren individuellen Charakter zu erhalten. Maßnahmen der Dorfentwicklung sollen die sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Potenziale am Ort wecken und eine eigenständige Entwicklung ermöglichen. Innenentwicklung soll gestärkt, ...

Lesen Sie mehr

Regionale Daseinsvorsorge in Europa

Der demografische Wandel und die Sicherung der Daseinsvorsorge sind nicht nur Themen, mit denen sich deutsche Kommunen und Regionen beschäftigen, sondern auch weitere europäische Länder. In der Diskussion um die Zukunft und Entwicklungsperspektiven ländlicher Räume steht die Schaffung, Sicherung und Erhaltung von Infrastrukturen und Dienstleistungen der Daseinsvorsorge ...

Lesen Sie mehr

Ländliche Lebensverhältnisse: Vielfältig und zukunftsfähig

Ländliche Lebensverhältnisse haben sich im Wandel der letzten Jahrzehnte positiv entwickelt. Eine Langzeitstudie des BMEL zeigt, dass sämtliche schematisierende und vereinfachende Prognosen der Vergangenheit über die Zukunft ländlicher Räume falsch waren. Entscheidend für die Entwicklung von Gemeinden oder Ortsteilen in ländlichen Räumen sind vor allem die Entwicklungsanstrengungen der Aktiven vor Ort. Selbst unter gleichen Rahmenbedingungen entstehen vielfältige Angebote, die von den kommunalpolitisch und ehrenamtlich Aktiven beeinflusst werden. Direkte Einflussmöglichkeiten und eine hohe Lebenszufriedenheit kennzeichnen die Lebensbedingungen in den meisten ländlichen Orten.

Lesen Sie mehr

Jugendpreis Stiftung der Hessischen Akademie ländlicher Raum

Wettbewerb in den europäischen Partnerregionen Hessens: DAS ESSEN - Wirtschaft, Naturwissenschaft, Kultur

Lesen Sie mehr

Hessischer Gesundheitspakt - Sicherstellung der ärztlichen Versorgung in ländlichen Regionen

Zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung in ländlichen Regionen wurden in den Jahren 2012 bis 2014 landesweit 52 Praxisübernahmen und Neuniederlassungen mit rund 2 Millionen Euro gefördert.

Lesen Sie mehr

Schwung für den ländlichen Raum

Die Stärkung des ländlichen Raumes stand im Mittelpunkt eines Gesprächs von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt mit dem Präsidenten des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Bürgermeister Roland Schäfer, und des Deutschen Landkreistages, Landrat Reinhard Sager, am 8. Juli 2015 in Berlin.

Lesen Sie mehr

„Vor Ort medizinisch gut versorgt“ - Neuer Praxisdialog auf dem Demografie-Portal

Das Bundesinnenministerium ruft kommunale Praktiker dazu auf, sich im Juli 2015 an einem online geführten Praxisdialog zum Thema „Vor Ort medizinisch gut versorgt“ zu beteiligen. Im Mittelpunkt des Dialogs steht das Versorgungskonzept „Mundgesund trotz Handicap und hohem Alter“, da es die zahnärztliche Versorgung zu den Patienten nach Hause bringt.

Lesen Sie mehr

Hessischer Demografie-Preis ausgeschrieben

Der Hessische Demografie-Preis geht in eine neue Runde – zum sechsten Mal zeichnet die Hessische Staatskanzlei Projekte und Initiativen aus, die mit Phantasie und Mut die Herausforderungen unserer Zeit annehmen und anderen ein gutes Beispiel geben. Wie schon im vergangenen Jahr steht der ländliche Raum im Mittelpunkt. Wir freuen uns auf Bewerbungen aus den ...

Lesen Sie mehr

Umfrage: Ländliche Räume sind attraktiv!

Eine Umfrage vom Dezember 2014 unter der deutschen Bevölkerung zeigt, dass zwei Drittel der Deutschen ländliche Regionen für ihre hohe Lebensqualität schätzen. Viele Menschen schätzen ländliche Räume auch als attraktive Arbeitsorte, die Mehrheit jedoch teilt diese Ansicht nicht. Als Ort für die Erholung werden ländliche Räume hingegen von ...

Lesen Sie mehr