Fachinformationen Energierecht / Umweltrecht

fachinformationen-energierecht
© Ulrike Pauli / PIXELIO

Mikroplastik auf Kunstrasenplätzen

Aktuell prüft die EU-Kommission auf Grundlage der Europäischen Chemikalienverordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH - Regulation concerning the Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals) das Verbot von bestimmten Mikroplastiken, die bewusst in die Umwelt freigesetzt werden. Mit der Prüfung möglicher Verbote hat die EU-Kommission die European Chemical Agency (ECHA) beauftragt, die Ende März 2019 einen Beschränkungsvorschlag veröffentlicht hat, wonach das Inverkehrbringen von „bewusst zugesetztem“ Mikroplastik verboten werden soll. Hierunter fällt auch das als Füllstoff (Infill) verwendete Kunststoffgranulat für Kunstrasensysteme.

Lesen Sie mehr

Kommunen gesucht: dena-Modellvorhaben zum Energiespar-Contracting

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund macht auf das dena-Modellvorhaben zum Energiespar-Contracting aufmerksam.

Lesen Sie mehr

"Blauer Sonntag 2019"

Tage der Industriekultur für Schulklassen vom 11.-27. Juni 2019

Lesen Sie mehr

Stadtgrün für Klima und Lebensqualität

Klimaschutz und Klimawandel sind nicht erst seit den „Fridays for Future“-Demonstrationen weit oben auf der politischen Agenda. Städte und Gemeinden engagieren sich bereits seit vielen Jahren in diesem Bereich. Sie entwickeln Pläne zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels und tragen durch eine Vielzahl von Projekten dazu bei, das Klima zu schützen.

Lesen Sie mehr

"Roadshow Nachhaltige Entwicklung“

Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS, Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier) ist vom Bundesforschungsministerium (BMBF) beauftragt worden, die Ergebnisse aus der Nachhaltigkeitsforschung (FONA – Forschung für Nachhaltigkeit; vgl. www.fona.de) an Kommunen in Deutschland heranzutragen. Die „Roadshow Nachhaltige Entwicklung“ hat sich daher zur Aufgabe gemacht, in einer Veranstaltungsreihe Kommunen in ganz Deutschland über vorhandene Lösungsansätze und Produkte verschiedenster Forschungsprojekte zu informieren. Eingeladen sind vor allem Bürgermeister/innen oder fachliche Vertreter aus Kommunen bis etwa 100.000 Einwohner.

Lesen Sie mehr

Initiative „Grün in die Stadt“

Mit einem neuen Förder-Check unterstützt die Initiative „Grün in die Stadt“ kommunale Entscheider dabei, die für sie passenden Förderprogramme zur Grünentwicklung schnell und unkompliziert zu finden.

Lesen Sie mehr

Die Refill Kampagne

Die Refill Kampagne wurde 2017 von der Hamburgerin Stephanie Wiermann ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist es, Plastikmüll zu vermeiden. Mittlerweile bieten rund 2.500 Orte wie Läden, Cafés, Banken oder öffentliche Einrichtungen das kostenlose Auffüllen einer mitgebrachten Trinkflasche an und machen das mit dem blauen Refill Aufkleber kenntlich. Zudem weist die Refill-Internetseite rund 140 öffentliche Brunnen und Trinkwassersäulen aus. 

Lesen Sie mehr

Hessische Naturschutz-Erlebnistage 28.04. - 06.05.

Vom 28. April bis 6. Mai 2018 finden die „13. Naturschutz-Erlebnistage Hessen“ (NET) statt. Auch in diesem Jahr möchten wir die schützenswerte Vielfalt unserer heimischen Natur würdigen und möglichst viele Mitstreiter für die Aktion gewinnen.

Lesen Sie mehr

„Kommunen aktiv für den Klimaschutz“

„Der Kampf gegen den Klimawandel wird vorrangig in unseren Städten und Gemeinden entschieden“, erklärte der 1. Vizepräsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Bürgermeister Roland Schäfer, Bergkamen, bei der 11. DStGB-Fachkonferenz „Kommunen aktiv für den Klimaschutz“ vor rund 200 Teilnehmern in Bonn.

Lesen Sie mehr

„Instrumente der Energieförderung überarbeiten“

10 Kernforderungen des Deutschen Städte- und Gemeindebundes zur Energiewende

Lesen Sie mehr