Veröffentlichungen des HSGB

hsgz bild

Hessische Städte- und Gemeindezeitung 

Als Publikationsorgan des HSGB erscheint monatlich die Hessische Städte- und Gemeindezeitung (HSGZ). Die Verbandszeitschrift ist seit mehr als 50 Jahren die verlässliche Informationsquelle zu Rechts- und Verwaltungsvorschriften, Rechtsprechungen sowie zu aktuellen Entwicklungen in den hessischen Kommunen. Berichte aus der kommunalen Praxis, aus Wissenschaft und dem Verbandsgeschehen wenden sich nicht nur an die kreisangehörigen Städte und Gemeinden des Landes Hessen, sondern an ein kommunalpolitisches Fachpublikum über die Grenzen des Bundeslandes hinaus. Hinweise und Verbandsmeldungen, Literaturhinweise und personelle Nachrichten ergänzen das monatliche Angebot der HSGZ.

Die Kosten für ein Jahres-Abo belaufen sich auf 36,00 € (inkl. MwSt. und Versandkosten). Sofern Sie nur an einem Einzelheft interessiert sind, können Sie dieses unter Angabe der Zeitungs-Nr. zu einem Preis von 4,50 € zzgl. MwSt. und Versandkosten erwerben. Die HSGZ ist nur als Zeitschrift erhältlich, nicht in elektronischer Form.

Bei Interesse an einer Anzeigenschaltung in unserer Hessischen Städte- und Gemeindezeitung haben wir hier die Anzeigenpreisliste der Druckerei hinterlegt.

Kontakt für Rückfragen
Ltd. Verwaltungsdirektorin
Sabine Richard-Ulmrich
Telefon 06108 6001-23


ed bild

Eildienst

Zur laufenden Information über aktuelle Themen gibt der HSGB ein- bis zweimal im Monat einen Eildienst heraus. Hinzu kommen Sondereildienste zu besonderen kommunalrelevanten Themen und aktuellen Satzungsmustern. Dieser Informationsdienst erfolgt in elektronischer Form für die Mitglieder kostenfrei und wird auch auf der Homepage des HSGB veröffentlicht. Auf Wunsch kann die Übersendung auch in Papierform erfolgen. Die Preise entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Übersicht.

Preise für den Eildienst
(für NICHTMITGLIEDER)

Jahresabo Papier   Mail
  66,00 €   50,40 €
Porto u. Verp. 19,20 €    
+ 7 % MwSt.   5,96 € + 19 % MwSt.   9,58 €
gesamt 91,16 € gesamt 59,98 € 
Einzelexemplar Papier   Mail
  5,50 €   4,20 €
Porto u. Verp. 1,90 €    
+ 7 % MwSt. 0,52 € + 19 % MwSt. 0,80 €
gesamt 7,92 € gesamt 5,00 €

Preise für den Eildienst
(für MITGLIEDER)

Jahresabo Papier Mail
  31,20 €  
Porto u. Verp. 19,20 € kostenlos
+ 7 % MwSt.   3,53 €  
gesamt 53,93 €  
Einzelexemplar Papier Mail
  2,60 €  
Porto u. Verp. 1,90 € kostenlos
+ 7 % MwSt. 0,32 €  
gesamt 4,82 €  


Sonstige Angebote
 
Inhaltsverzeichnis   3,00 € pro Exemplar
Sondereildienst       5,50 € pro Exemplar

Kontakt für Rückfragen
Ltd. Verwaltungsdirektorin
Sabine Richard-Ulmrich
Telefon 06108 6001-23


Sonderveröffentlichung „Grundzüge des Gemeindehaushaltsrechts“

Die Änderungen in HGO, GemHVO und GemKVO Ende des Jahres 2011 sowie den nunmehr erfolgten Erlass von „Hinweisen" (Verwaltungsvorschriften) zu den gemeindehaushaltsrechtlichen Bestimmungen der HGO und den Erlass der Hinweise zur GemHVO hat die Geschäftsstelle zum Anlass genommen, die Schrift „Grundzüge des neuen Gemeindehaushaltsrechts" in 3. Auflage (Rechtsstand: Oktober 2013) neu aufzulegen.

Die Geschäftsstelle hat den seinerzeit enthaltenen Grundriss nicht zuletzt auf Grundlage vielfältiger Anregungen aus den Lehrgängen des Freiherr vom Stein-Instituts überarbeitet und an die aktuell in Kraft gesetzten neuen Regelungen angepasst. Daneben enthält die Sonderveröffentlichung auch die für das Haushaltswesen maßgeblichen Bestimmungen der HGO und der GemHVO sowie der jeweils dazu erlassenen Hinweise.

Die Aufbereitung der Vorschriften der GemHVO erfolgt wie gehabt dergestalt, dass die Verwaltungsvorschriften den jeweiligen Regelungen der GemHVO angefügt sind.

Die dritte Auflage des erstmals 2008 aufgelegten Werks enthält anders als bisher

  • eine Einführung in das Gemeindehaushaltsrecht, die mit praktischen Beispielen auch interessierten Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern eine rasche Orientierung ermöglicht,
  • in der Einführung neu aufgenommen ist ein Schema zur raschen Orientierung im Entwurf der Haushaltssatzung sowie Hinweise zum Gesamtabschluss,
  • im Vorschriftenteil sind die gemeindehaushaltsrechtlichen Bestimmungen der HGO, die dazu erlassenen Hinweise und die Bestimmungen der GemHVO nebst den dazu erlassenen Hinweisen wiedergegeben.

Die Bestellungen sind mit dem beigefügten Formular möglich. Die Sonderveröffentlichung ist zum Preis von 6,95 € zzgl. Versandkosten erhältlich.


handbuch eu beihilferecht

Handbuch Europäisches Beihilferecht

Das Europäische Beihilferecht hat in seiner Bedeutung für die Hessischen Städte, Gemeinden und Landkreise eine stetig wachsende Bedeutung gewonnen. Die vielfältigen Leistungen der Kommunen gegenüber ihren Bürgern, aber auch wirtschaftliches Handeln und raumplanerische Gestaltung bieten erhebliche Ansatzpunkte für das auf die Sicherung des europäischen Wettbewerbs ausgerichtete Europäische Beihilferecht.

Übersichtliche und leicht verständliche Abhandlungen zu diesem Thema sind rar. Daher war es ein großes Anliegen des Städte- und Gemeindebundes wie auch der beiden anderen kommunalen Spitzenverbände und des Landes Hessen, den Mitarbeitern der Städte, Gemeinden und Landkreise mit einem Leitfaden eine – mit Blick auf die Komplexität dieser Materie – knappe und zugleich fachlich fundierte und übersichtliche Hilfestellung an die Hand zu geben.

Zielgruppe des vorliegenden Leitfadens sind nicht allein die Mitarbeiter der Kommunen. Auch die Mitglieder der Gremien – Magistrat, Gemeindevorstand, Stadtverordnete und Gemeindevertreter – müssen bei ihren Entscheidungen und Vorgaben für die Verwaltung bereits das Beihilferecht im Blick haben. Der vorliegende Leitfaden soll daher auch in seiner übersichtlichen und verständlichen Ausführung den Gremienmitgliedern einen Zugang zum Europäischen Beihilferecht eröffnen.

Handbuch Europäisches Beihilferecht.pdf


 

Tätigkeitsbericht des Hessischen Städte- und Gemeindebundes 2013 – 2016

Vor jeder Mitgliederversammlung des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, die in einem regelmäßigen Turnus alle 2,5 Jahre stattfindet, erstellt die Geschäftsstelle des HSGB einen umfassenden Bericht über die Aktivitäten des Verbandes und legt diesen seinen Mitgliedern vor.

Der Tätigkeitsbericht (2013 bis 2016) kann kostenlos über die Geschäftsstelle des Hessischen Städte- und Gemeindebundes in Mühlheim bezogen werden und steht Ihnen ebenfalls hier als Download zur Verfügung.

Weitere Berichtszeiträume

 

Kontakt für Rückfragen
Ltd. Verwaltungsdirektorin
Sabine Richard-Ulmrich
Telefon 06108 6001-23


Starker Partner der Kommunen

In der 14seitigen Broschüre stellt sich der Hessische Städte- und Gemeindebund mit seiner Geschäftsstelle vor. Neben einer Beschreibung der Ziele und Tätigkeitsfelder des Verbandes werden Geschäftsführung und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Aufgaben vorgestellt. (Stand 2/2012).

Die Broschüre „Starker Partner der Kommunen“ kann über die Geschäftsstelle des Hessischen Städte- und Gemeindebundes in Mühlheim bezogen werden. Die Kontaktdaten finden Sie unten stehend. Telefonische Rückfragen bitte an

Ltd. Verwaltungsdirektorin
Sabine Richard-Ulmrich
Telefon 06108 6001-23


Die kommunale Familie

Mit Unterstützung der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden, ist 2011 eine Publikation über Gemeinden, Städte, Landkreise in Hessen unter der Federführung von Ulrich Dreßler erschienen. Die 24seitige Broschüre informiert über die Aufgaben und Zuständigkeiten der Städte, Gemeinden und Landkreise in Hessen und gibt einen Überblick, welche Bedeutung den Kommunen in Hessen zukommt sowie die Leistungen für ihre Bürgerinnen und Bürger. Darüber hinaus enthält sie Kontaktinformationen zu den kommunalen Spitzenverbänden und weitere Literaturhinweise.

Der Hessische Städte- und Gemeindebund gehört zu den Herausgebern. Die Broschüre ist zu beziehen über die Hessische Landeszentrale für politische Bildung, Wiesbaden.

Hessische Landeszentrale für politische Bildung
Taunusstraße 4 - 6
65183 Wiesbaden
Telefon: +49 (0) 611 32-40 51
Telefax: +49 (0) 611 32-40 77
E-Mail: poststelle@hlz.hessen.de

Eine elektronische Fassung der Broschüre ist hier zum Download hinterlegt.