Überregionale Veranstaltungen

"Kommunale Konfliktbewältigung"

Hessische Bürgermeister/innen und Landrätinnen/Landräte im Dialog am 28. April 2021, 14.00 – 16.00 Uhr; Digitales Format: Zoom

Kommunalpolitische Amts- und Mandatsträger/innen sind in der Ausübung ihrer Tätigkeit zunehmend besonderen Herausforderungen und Belastungen ausgesetzt. Drohungen, Hassmails und Angriffe gehören laut einer Studie der Zeitschrift Kommunal aus dem Jahr 2020 für 64% der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister zum Alltag ihres Amts. In diesem Jahr kommen für viele kommunale Amtsträger/innen Konflikte bedingt durch die einschränkenden Maßnahmen im Zuge der Corona Pandemie hinzu. Die zunehmenden Belastungen kommunalpolitischer Amts- und Mandatsträgerträger/ innen sind mit der Gefahr verbunden, dass die Bereitschaft zur Übernahme lokalpolitischer Ämter und Aufgaben sowie demokratischer Beteiligung vor Ort sinkt, was letztlich die lokale Demokratie unterhöhlt.

Angebote zur Netzwerkbildung und zur gegenseitigen Unterstützung, die das solidarische Miteinander stärken können, werden insbesondere in ländlichen Räumen deshalb immer wichtiger.

Die Dialogveranstaltung "Kommunale  Konfliktbewältigung", vorbereitet im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Deutschen Städte- und Gemeindebund, dem Deutschen Landkreistag und  der Bundeszentrale für politische Bildung, will den Austausch zum Umgang mit Hetze, Bedrohungen und Konflikten zwischen kommunalen Amts- und Mandatsträger/ innen ermöglichen, bestehende Hilfsangebote sichtbar machen und den Teilnehmer/innen die Möglichkeit zur Vernetzung geben.

Die Veranstaltung richtet sich an Bürgermeister/innen, Landrätinnen, Landräte und Verwaltungsmitarbeitende in Schlüsselfunktionen in Hessen. 

Veranstalter:
Bundeszentrale für politische Bildung
Deutscher Städte- und Gemeindebund
Deutscher Landkreistag

Kontakt
Bundeszentrale für politische Bildung
Sara Schmidt
(sara.schmidt@bpb.bund.de) www.bpb.de

Flyer_Dialogveranstaltung_Hessen