Überregionale Veranstaltungen

2. Nationale Radlogistik-Konferenz

Wie Radlogistik funktioniert und ausgebaut werden kann ist Thema der Nationalen Radlogistik-Konferenz. Ihre zweite Ausgabe wird am 28./29. September 2021 in Frankfurt am Main stattfinden. 

Ausrichter der Konferenz ist der Radlogistik Verband Deutschland (RLVD). Hauptpartner ist das hessische Verkehrsministerium. Der Deutsche Städte- und Gemeindebund ist Partner der Veranstaltung.
Logistikkonzepte mit modernen E-Lastenrädern haben ein großes Potential im urbanen Lieferverkehr. Gerade in Zeiten von wachsendem Online-Handel und Corona-Pandemie entlastet emissionsfreie Radlogistik die Innenstädte und trägt zum Klimaschutz bei. Für den krisengebeutelten Einzelhandel bietet die Radlogistik neue Vertriebsmöglichkeiten durch innovative Same Day Delivery-Angebote. Das Bundesverkehrsministerium hat 20 Prozent urbanen Lieferverkehr auf Lastenrädern als Ziel des Nationalen Radverkehrsplans 2030 vorgegeben. Und auch die EU Kommission hob im Dezember 2020 die Bedeutung der Lastenräder für die urbane Logistik in ihrer neuen Mobilitätsstrategie hervor. Die Konferenz bietet Gelegenheit, sich über aktuelle Entwicklungen rund um Einsatzmöglichkeiten, Infrastrukturbedarfe und Fördermöglichkeiten rund um Radlogistik auszutauschen. Zu der zweitägigen Fachkonferenz und Leistungsschau werden rund 250 Teilnehmer erwartet.

2. Nationale Radlogistik-Konferenz
28. - 29. September 2021
28.09.2021 09:00 Uhr - 29.09.2021 12:30 Uhr
Frankfurt am Main
Organisator: Radlogistik Verband Deutschland
Internet: Konferenz - Radlogistik Verband Deutschland e.V. (rlvd.bike)